Tintenbetrachtung: Akkerman Pulchri Pink

Heute möchte ich euch meine zweite Akkerman- Tinte zeigen und zwar: Pulchri Pink.

 

 

Und wieder gibt’s ein paar Fotos dazu. Das leichte Shading kann man da besser erkennen.

Geschrieben wurde das untere auf Clairefontaine-Papier aus dem Collegeblock.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das schöne Fass:

 

 

Ich hoffe, euch gefällt die Betrachtung und vielleicht auch die Tinte😉

9 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Tanja
    Nov 26, 2012 @ 15:34:43

    Hihi,
    Du hast es wirklich in dieser grauen Jahreszeit mit den peppigen Farben. Aber eine schöne Tinte und ich habe gelernt, dass der Effekt, den ich so schön finde Shading heißt.
    Vielen Dank
    Liebe Grüße
    Tanja

    Antworten

  2. Tobias
    Nov 26, 2012 @ 19:45:19

    Ich benutze schon ewig keinen Füller mehr und habe daher eine kleine Anfängerfrage. Wie kommt denn die Tinte aus dem Fass in den Füllfederhalter? Kenne nur die fertigen Tintenpatronen. Wie funktioniert das denn? Könnte mir vorstellen, dass das eine ziemliche Sauerei geben kann. Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße
    Tobias

    Antworten

    • penandpaperpassion
      Nov 26, 2012 @ 20:04:13

      Hallo Tobias!
      Meine Füller sind fast alle sog. Kolbenfüller. Diese haben einen Tank im Inneren. Wenn ein Füller neu ist, dann muss man den Drehknopf (das Ende des Schaftes, bei meinem gezeigten Füller das Schwarze) herausdrehen. Der „Füllknopf“ (Drehknopf) wird dadurch herausbewegt. Wenn er bis zum Anschlag hinausgezogen ist, dann taucht man die Feder bis zum Anfang des Griffstückes (noch 1-2mm des Griffstückes) in die Tinte. Der Drehknopf wird langsam wieder „hereingeschraubt“, wodurch sich der Kolben/der Tank füllt.
      Manche lassen noch 1-2 Tropfen zurück ins Glas, ich mache das eher selten. Dann mit einem Küchentuch das Griffstück abwischen und die Feder. Schon ist der Kolbenfüller schreibbereit.
      Ähnlich funktioniert es auch mit einem sog. Konverter. Diese gibt es für die meisten Patronenfüller. Dort ersetzt der Konverter sozusagen die Patrone. Funktioniert genauso, wie eine Kolbenfüllung, die ich oben beschrieben habe.
      Einige befüllen auch ihre ausgespülten Patronen für Tinten, die nicht als Patrone erhältlich sind. Da wird die Tinte dann mit einer Spritze eingefüllt.

      Eine -für mich- sauberere und schönere Lösung ist allerdings ein Konverter, wenn man einen Patronenfüller hat.
      Konverter gibt’s wirklich für sehr viele Füller. Am bekanntesten sind wohl die Lamy Safari/AL-star. Da kosten die Konverter, glaub ich, so 4€.
      Google am besten mal deinen Füller + „Konverter“.
      Es gibt wirklich viele tolle Tinten, man kann danach „süchtig“ werden. De Atramentis, Diamine, Montblanc, Waterman, Pilot, Lamy, Pelikan u.v.m.

      Ein guter Ansprechpartner für Füller und Tinten ist Rolf Thiel (missing-pen.de). Ich bekomme keine Prozente oder so, aber er ist wirklich sehr nett und berät überaus kompetent – ich kaufe eigentlich alles bei ihm und habe -auch gerade am Anfang- eine gute Beratung bekommen. Die Homepage ist nicht wirklich berauschend, am besten ist immer anrufen. Nicht schüchtern sein, er ist wirklich wahnsinnig nett.

      Wenn du noch Fragen hast, immer her damit😉 Trau dich ruhig!

      Antworten

  3. wolfwalkeri
    Nov 28, 2012 @ 09:00:10

    Eine sehr schöne Tinte. Und ein schöner Bericht.
    Ich glaube, ich muss im nächsten Jahr auch mal einige Akkermann Tinten testen😉

    Antworten

  4. Faith
    Nov 28, 2012 @ 15:43:42

    Hallo Julia,

    super Tintenbericht, klasse.🙂
    Ich verstehe nicht, warum du dich mal nicht getraut hast Berichte im Forum zu posten. *kopfschüttel*
    Nächstes Mal muss ich auch eine Akkermann haben, die Gläser sind einfach toll.

    Antworten

    • penandpaperpassion
      Nov 28, 2012 @ 15:56:14

      Danke!
      Es waren einfach die Zweifel, ob es „in Ordnung“ so ist, wie ich’s mache.
      Hier ist’s mein Blog und es ist meine Sache, wie ich’s mache. Natürlich mit Hinweisen von meinen Lesern😉

      Antworten

  5. Trackback: Ein kleiner Rückblick bei Pen and Paper Passion « Pen and Paper Passion

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: