Tintenbetrachtung: De Atramentis Ebony

Heute möchte ich euch meine Lieblingstinte in der Kategorie „Braun“ zeigen und zwar die De Atramentis Ebony.

De Atramentis Ebony Scan

 

Farblich treffen sowohl der Scan als auch die Fotos ziemlich gut zu.

 

De Atramentis Ebony Foto 1

 

De Atramentis Ebony Foto 2

 

De Atramentis Ebony Foto 3

 

De Atramentis Ebony Foto 4

 

De Atramentis Ebony Foto 5

 

 

Und das Fass schaut so aus:

De Atramentis Ebony Fass

Irgendwie sind die fotografierten Fässer von De Atramentis immer unscharf😦

 

5 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Faith
    Jan 15, 2013 @ 13:04:19

    Foto: Weiter weg machen und dann ausschneiden. Das ist zumindest mein Trick.😉 Meine Kamera hat keinen guten Makromodus, und bei solchen Dingen reicht das Ausschneiden völlig.

    Bei mir sieht die Tinte so nach Violett aus.😉 Schon komisch, wie die Farben auf dem Bildschirm täuschen können.

    Antworten

    • Heiko
      Jan 15, 2013 @ 14:20:36

      ja, bei mir auf dem Schirm sieht sie auch violett aus. Ich habe aber eher mit einem schwarz-braun gerechnet, da ich an Ebenholz dachte.

      Antworten

      • penandpaperpassion
        Jan 15, 2013 @ 14:56:59

        Danke für eure Kommentare und danke für den Tipp, Faith!

        Also ich habe mir die Tinte jetzt mal auf den Handy (violett) und Tablet angeschaut (braun-violett, fast wie es wirklich ist).

        Schade, dass es wirklich von Bildschirm zu Bildschirm variiert. Bei meinem PC Zuhause sah es auch so braun-violett aus, fast wie es wirklich ist.

        Also ein schwarz-braun ist es nicht.
        Es ist ein dunkles Braun mit violettem Einschlag.

  2. thott
    Jan 16, 2013 @ 08:09:54

    Hallo,
    wie immer ein toller Bericht!

    Hier sieht man, wie sich der Geschmack unterscheided.
    Julia, Deine momentane Lieblingstinte.
    Ich finde Braun für eine Tinte als „no go“.

    Es ist zwar etwas nicht alltägliches, aber es wäre absolut nicht
    meine Tintenrichtung.
    Das Geschrieben sieht nach meinem Empfinden irgendwie langweilig
    und fade aus

    Zur Fabwiedergabe:
    Man wird eine realistische Farbwiedergabe auf dem Monitor nur hinbekommen
    wenn der Sender und Empfänger einen, mit einem Kolorimeter, kalibrierten Monitor
    besitzen. Zudem muss die Bildquelle ein abgestimmtes Farbprofil besitzen..und…und….und…
    Aber das wäere wohl etwas zu viel verlangt🙂

    Ich habe festgestellt, dass Scans der Realität meistens am nächsten sind.

    Bei Photos kommt noch erschwerend dazu, daß die Lichtquelle der Aufnahme und
    damit der Weißabgleich des Gerätes meist nicht optimal sind.
    Zudem haben die Digitalkameras noch ihre Eigenheiten für das Farbmanagement.
    Kräftig bunt muss es sein, dass sieht gut aus🙂

    Ich freue mich schon auf die nächste Tintenbetrachtung!

    Gruß….und einen schönen Tag!

    Thomas

    Antworten

    • penandpaperpassion
      Jan 16, 2013 @ 08:34:29

      Danke, Thomas!
      Ja, ist schade, dass es nicht bei jedem Monitor gleich aussieht.
      Ich kann es halt immer nur an meinem Bildschirm sehen und versuchen einzuschätzen, ob’s passt oder die Farbe nicht rüberkommt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: